Kundeninformation

14. Okt, 2016

Podologie ist die Bezeichnung für die medizinische Fußpflege und beschreibt die Lehre vom Fuß.

Podos  grichisch = der Fuß, Logie = die Lehre.

Die Podologie unterliegt der staatlich anerkannten Ausbildung zum Podologen/ zur Podologin mit Staatsexamen und zählt zum medizinischen Assistensberuf.

Medizinische Fußpfleger/in darf sich der oder die jenige bezeichnen, der oder die eine staatliche Podologie-Urkunde nachweisen kann.

Podologie befaßt sich mit der nicht-Ärztlichen Heilkunde am Fuß. Sie umfaßt präventiv-Maßnahmen, rehabilitiv-Maßnahmen und Therapie-Maßnahmen.

Diese Maßnahmen sind vielfälltig und ergeben sich aus dem Gebiet der Inneren Medizin wie:

Diabetologie (= die Lehre von der Zuckerkrankheit), Dermatologie( =die Lehre von der Haut), Chirurgie( das Öffnen von Oberflächen und Abtragen von fremd- und schadhaften Entwicklungen), Orthopädie (= Knochen, Funktionen und Bewegungsabläufe), Pathologie (= die Lehre von den Krankheiten), Mikrobiologie (= die Lehre von den kleinsten Organismen: Keime, Bakterien, Viren, Pilze und die Hygiene)

Ein Podologe/Polologin behandelt die pathologischen Veränderungen am Fuß des Risikopatienten und selbstverständlich auch die pflegerischen Aspekte am gesunden Fuß.

Im Vergleich kosmetische Fußpflege         und         podologische (=medizinische) Fußpflege

-------------------------                                                                     ----------------------------------